Was unterscheidet die anregende Wirkung von Tee...

Was unterscheidet die anregende Wirkung von Tee und Kaffee?

Kaffee und Tee enthalten Koffein, der anregend auf unseren Kreislauf wirkt. Die anregende Wirkung des Koffeins im Kaffee tritt fast sofort nach dem Genuss ein, da das Koffein vom Magen direkt in den Blutkreislauf übergeht. Das Koffein im Tee ist an die im Tee enthaltenden Catechine gebunden. Aus diesem Grund gelangt das Koffein erst vom Darm aus in das Blut. Der Körper wird auf diese Weise sanfter stimuliert. Wirkstoffe, wie Flavonoide, sollen eine beruhigende Wirkung haben. Somit kann man sagen, dass der »Kick«, den der Körper durch Teegenuss erfährt, langsamer eintritt. Gleichzeitig wird der Tee-Trinker nicht so unruhig und nervös im Vergleich zum Kaffee-Trinker. Auch lässt die Wirkung des Koffeingenusses im Tee sanfter nach als beim Kaffee.

Es ist eine stille, angeregte Wachheit, die durch Teegenuss erreicht werden kann.

Diese Wirkung des Tees wissen buddhistische Mönche in China und Japan schon seit Jahrhunderten für ihre Meditation zu nutzen.

Noch ein Hinweis: Das Koffein im Teeblatt ist stark wasserlöslich und geht zum größten Teil bereits innerhalb der ersten Minute in das aufgegossene Wasser über. Die weiteren Aufgüsse setzen die beruhigenden Substanzen des Teeblattes frei. Möchten Sie auf die anregende Wirkung verzichten, gießen Sie den 1.Aufguss des grünen Tees bereits nach der 1.Minute ab und mit ihm das Teein. Genießen Sie nur den 2. Und 3. Aufguss.

zurück zur Auswahl